Unterricht

Musikmachen erfüllt mich von Kindesbeinen an, diese Begeisterung und diese schönen Erfahrungen beim Musizieren weiterzugeben, ist für mich eine Herzensangelegenheit. In meiner Jugend leitete ich kleine Kinder-Ensembles und übte mit meinen kleinen Schwestern und Cousinen. Mein Erststudium widmete ich daher auch nicht zentral dem virtuosen Spiel an meinem Instrument sondern innerhalb des Lehramtstudiums (Mittelschule) der aktuellen Pädagogik. Das Spiel am Instrument professionalisierte ich dann später in meinem Zweitstudium an der Musikhochschule Dresden.
Dieses Fundament bietet die Grundlage für meinen Unterricht am Instrument, der sich zielgerichtet, aber vor allem ausgewogen - im Relationsfeld zwischen Musikalität, technischer Schule, Spaß und Motivation - gestaltet.
Ziel meines Unterrichts ist es, die instrumentaltechnischen Fähigkeiten so zu vermitteln, dass die individuelle Musikalität ohne Hindernisse Ausdruck finden und weiterentwickelt werden kann.

Die jüngeren Schüler machen in der warmen Jahreszeit oft Straßenmusik und in der kälteren begleiten sie Kindergärten bei St.Martins-Umzügen oder gestalten einen kleinen Konzertabend ebenfalls in der Musikbibliothek im Kulturpalast.

Aus der Klassik kommend, mit großer Liebe zu Klezmer und zur freien Improvisation, gehe ich gerne auch auf andere Stilrichtungen wie Pop und Jazz ein.

Im Moment sind noch Plätze frei für Einzelunterricht nach Bedarf in meinem Proberaum in Pieschen oder online.

45 € pro 45 Minuten, oder 60 € pro 60 Minuten

NEU!!!:

ENSEMBLESPIEL +
September-Dezember 2021

KURSLEITERIN: Klara Fabry

klarafabry1@gmail.com

Ab September biete ich Ensemblespiel + an. Plus deshalb, weil wir uns neben dem gemeinsamen Musizieren immer mindestens eine halbe Stunde auch Basisübungen widmen werden.

Der Kurs richtet sich an erwachsene Holzbläser und Streicher mit mindestens 3 Jahren Unterricht und findet in Dresden Pieschen in meinem Proberaum statt.

An 6 Terminen  mit höchstens 6 Teilnehmer*innen werden wir gemeinsam durch Atemtechniken, Körperübungen, Rhythmus-, Improrivisations-, und Gehörübungen zu mehr Selbstvertrauen, Lockerheit und Freude beim Spielen finden. 

Als großen Abschluss wird es wieder ein Konzert in der Zentralbibliothek geben.

Termine: 18.30 - 20 Uhr

16.09.2021

Atemtechnik, Rhythmusübungen, in den Körper kommen,

alle Stücke einmal anspielen

30.09.2021

EFT Klopfen, Improvisation, Zusammenspiel

14.10.2021

Entspannungsübung, Rhythmusübung, schwere Übergänge finden und proben, Übetricks

04.11.2021

Gehörübungen, Entspannungsübung, Überblick über Stücke verschaffen

25.11.2021

beste Aufwärmübung für einen selbst finden, Generalprobe

02.12.2021

17 Uhr Aufwärmen, anspielen, 18 Uhr Konzert in der Zentralbibliothek

Kosten:  120€ bei Anmeldung bis 31.8. 2021, danach 160€.


 Bei Interesse freue ich mich über eine Mail oder einen Anruf

Was meine Schüler*innen sagen:

Dani
"Klara Fabry ist eine ausgezeichnete Lehrerin, die mit viel Einfühlungsvermögen und großem persönlichen Engagement zu Werke geht. Sie versteht es, die Schüler für die Musik zu begeistern und schafft ein ausgewogenes Verhältnis von Pflicht und Spaß. Unsere Kinder sind seit vielen Jahren bei ihr und und immer noch mit großem Interesse dabei. Absolut empfehlenswert!"

Dario
"Der sehr individuelle und persönliche Unterricht bei Klara Fabry bereichert mich jedes Mal von Neuem. Mit ihrer besonderen Beobachtungsgabe, Ihrer Fähigkeit genau hinzuhören und hinzuschauen, vermag sie es immer wieder aktuellen "Knackpunkten" meiner Spieltechnik auf die Spur zu kommen. Als besonders hilfreich erlebe ich es, dass es ihr mittels vielfältiger "Trickkiste" und ganzheitlichen Übungsansätzen gelingt, mir als Schüler Wege aufzuzeigen, mit denen ich die Unterschiede im Spiel durch Anwendung verschiedener Techniken und Vorgehensweisen selbst erfahren kann. Auf diese Weise erlebe ich mich selbst als "Schlüssel" zum Spiel und gehe nach jeder Unterrichtsstunde motiviert und gestärkt in die nächste "Übungs- und Musizierrunde" nach Hause. Nicht unwesentlich dabei ist für mich sicherlich auch die Tatsache, dass Klara Fabry die Funken ihrer eigenen Spiel- und Musizierfreude mit einer sehr sympathischen Beiläufigkeit überspringen lässt... darauf ist immer Verlass und auch das nehme ich immer mit nach Hause."

Noreen
"besonders die Körperarbeit hat mir gut gefallen. Dass man einen Ton wirklich im Bauch und im Brustkorb resonieren spüren kann."